MEISTERKLASSE SEXUALITÄT

Willst du alles über Sexualität wissen, ohne jemanden fragen zu müssen?

Wir fragen für dich.

Können wir selbst etwas an unserer Sexualität verändern?

Was ist das Geheimnis erfüllter Sexualität?

Sind die Bedürfnisse von Frauen und Männern wirklich so unterschiedlich?

Wie können wir mit den Veränderungen unserer Sexualität im Laufe des Lebens umgehen?

Weil wir es wirklich wissen wollen.
In unserer Reihe „Meisterschule Sexualität“ stellen wir nicht alle Fragen auf einmal, sondern nach und nach in kleinen sehr speziellen Einheiten mit den jeweils besten Expertinnen und Experten. Es ist sicher auch was für dich dabei.

Mann trifft Frau
… nicht mehr?

oder wer ist eigentlich noch geil auf wen?

Klar haben Frauen und Männer noch Lust aufeinander. Aber da sind scheinbar immermehr von diesen komplizierten Verhaltensweisen, nach denen wir uns richten sollten.

Es gibt Regeln, die ungeschrieben sind, Grenzen die geachtet aber auch erweitert werden wollen und Erwartungen, die wir nicht einmal ahnen und denen wir trotzdem gerecht werden sollten.

Wer kennt sich denn überhaupt noch aus auf dem Feld der Sexualität zwischen Mann und Frau? Wir fragen nach!

Wir sprechen mit Menschen, die es wissen müssen. Menschen, die uns helfen können
wirklich tiefer zu verstehen, welche Kräfte zwischen den Geschlechtern wirken. Wir werden viele Fragen stellen, Fragen wie diese:

Was hat diese ganze #metoo Debatte überhaupt ans Licht gebracht?

Brauchen wir eine neue Geschlechterkultur oder verwirren uns damit nur noch mehr?

Haben wir am Ende gar keine Lust mehr aufeinander?

Kennen wir unsere Grenzen und wozu sind sie eigentlich da?

Brauchen wir neue Gesetze, so wie in Schweden, um Sexualität zu leben?

Dürfen wir scheinbar harmlose Komplimente als Übergriff erleben?

Was bringt die Gegenüberstellung?

Verharmlosen wir durch die Debatte echte Gewalt?

Wieviel (sexuelle) Gewalt erleiden Männer im Laufe ihres Lebens?

Wie sieht unsere gemeinsame sexuelle Zukunft aus?

Übertreiben die Frauen - zerstören sie die Erotik?

Sollen übergriffige Männer ihre Existenz verlieren, ohne rechtmäßig angeklagt zu werden?

Wollen wir wirklich das recht haben weiterhin belästigt zu werden - wie Catherine Deneuve und 100 weitere Französinnen behaupten?

Unsere Experten

Lorem ipsum

Lorem ipsum

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Ipsum dolor

Ipsum dolor

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Lorem ipsum

Lorem ipsum

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

ipsum dolor

ipsum dolor

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Veranstaltungsreihe
„Meisterschaft in der Sexualität“

Du willst jetzt schon wissen wie es weiter geht?
Hier ist ein kleiner Einblick in die folgenden Themen

BDSM vs. Slow Sex

Gefesselte Lust trifft angezogene Handbremse. Wir wollen der Sache auf den Grund gehen und starten mit diesen beiden Themen. Sind sie so kontrovers, wie sie auf den ersten Blick scheinen?

{

Je eher wir die grundlegenden Unterschiede zwischen Männern und Frauen akzeptieren, desto eher können aufhören, uns zu streiten, und endlich Sex haben
Dr. Stephen T. Colbert

Wa(h)re Attraktivität trifft virtuelle Realität

Wie wirkt sich unsere Attraktivität auf die Sexualität aus. Ist sie für Frauen wichtiger als für Männer? Werden wir immer virtueller? Wozu brauchen wir unseren Körper noch, wenn wir die virtuelle Realität haben?

{

Mit dem Wissen verhält es sich ähnlich wie mit dem Sex, er hat einen praktischen Nutzen, aber darum geht es den Menschen in der Regel nicht
Frank Oppenheimer

Die Gastgeber

Joachim Kamphausen

Joachim Kamphausen fühlt sich seit 35 Jahren als Verleger und seit 68 Jahren als Mensch der „Meisterschaft im Leben“ verpflichtet. Sein Verhältnis zum Sex scheint ihm dabei ein wesentlicher Schlüssel, um die Illusion der Trennung zu überwinden.

„Ich bin sehr neugierig auf die lustvollen Entwicklungsmöglichkeiten, die unsere Themenliste verspricht.“

Manuela Komorek

Manuela Komorek möchte mit ihrer Arbeit als systemische Paartherapeutin zum wertschätzenden Dialog zwischen den Menschen in Beziehungen anstiften. Dabei ist die Sexualität die intensivste und persönlichste Form der Begegnung und als Ursache allen menschlichen Lebens sicher ein Schlüssel. Mit der Frage „Wenn Liebe die Antwort ist, was sind dann die Fragen?“ geht sie diese neue Onlinereihe an.

Wolf Sugata Schneider

Wolf Sugata Schneider, ehem. buddh. Mönch, dann Sannyasin, hat von 1985 bis 2015 die Zeitschrift Connection herausgegeben, darunter auch die Connection Tantra Specials. Zentral ging es dort um Liebe, Sexualität und Transzendenz.

»Liebe ist für mich das am leichtesten zu öffnende Fenster zum Himmel.«